about

ITINERANT INTERLUDES presents pop-up performances by outstanding musicians at vernissages and finissages of galleries and institutions of art throughout Berlin. Performances range from the contemporary avant-garde to improvisation, from the acoustic to the electronic – at times also encompassing dance and poetry – and are carefully curated in collaboration with respective artists, galleries, and musicians. The series aims to provide a point of intersection and, ultimately, to stimulate a more vibrant dialogue between audiences of the visual and aural arts. The  2018 series is made possible with support from the initiative neue musik berlin. The project is curated by Laurie Schwartz.

 

Bei ITINERANT INTERLUDES geht es darum, unerwartete Perspektive zu öffnen, neue Synapsen zu erschießen, ungeahnte Verbindungen zwischen den Künsten – insbesondere der zeitgenössische Musik und der bildenden Kunst – und deren Szenen zu ermöglichen. Seit 2015 präsentiert ITINERANT INTERLUDES Pop-up-Performances zeitgenössischer Musik (die auch gelegentlich Tanz, Poesie und Lesungen umfassen) bei Vernissagen bzw. Finissagen in ausgewählten Berliner Galerien, Kunstvereinen und Projekträumen. Performances bestehen aus kurzen Solo- und/oder Ensemble-Interventionen von hervorragenden Performern und reichen von der zeitgenössischen Avantgarde über Elektroakustik bis hin zu Improvisation und Uraufführungen von Werken des 21. Jahrhunderts. Dabei nimmt das Repertoire inhaltlichen Bezug auf die Kunstwerke der jeweiligen Ausstellung. Programm, Instrument und Stilrichtung wird von der Kuratorin in Zusammenarbeit mit den ausstellenden Künstler*innen, Galerist*innen und Musiker*innen konzipiert, um ästhetische Zusammenhänge zwischen den visuellen und auditiven Künsten zu beleuchten, sei es unter konzeptuellen, historischen oder auch materiellen Gesichtspunkten. Ziel der Serie ist es, eine Schnittstelle anzubieten und damit einen lebendigeren Dialog zwischen Rezipienten visueller und audio-akustischer Künste anzuregen. Die Reihe 2018 wurde durch die freundliche Unterstützung der initiative neue musik berlin ermöglicht. ITINERANT INTERLUDES wird kuratiert von Laurie Schwartz.